Vorwort

Je älter der Deutsche Aktienindex – DAX wird, desto öfter werde ich als Zeitzeuge gefragt, wie alles anfing. Es war an der Zeit, die Entwicklungsgeschichte des DAX aufzuschreiben und sich diesmal weniger auf Erinnerungen zu verlassen sondern auf Zeitungsartikel, Original-Dokumente und Sitzungsprotokolle. Dennoch ist diese Darstellung subjektiv und erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch 1). Überdies bedarf die Vorstellung als „DAX-Erfinder Frank Mella“ einiger Ergänzungen. Deshalb habe ich mir hier viel Platz für die Fragen genehmigt, wer/wann/welche Idee hatte, die für den DAX nützlich gewesen ist. Mein Dank gilt – wie schon 1988 – Frau Brigitte Bauder für die Archiv-Recherchen sowie René Jähnke und Dietrich Kuhn für die DAX-Statistik.

1)Ich mag keine Fußnoten

Königswinter am 15.06.2013
Aktualisiert im April 2018
Frank Mella

* 6.12.1949in Oberkassel/Bonn
Mai 1968 Abitur
Mai 1977 Diplom-Volkswirt (Uni Bonn)
Dez.´77-Juli´88 Redakteur der „Börsen – Zeitung“
1987Entwicklung des Deutschen Aktienindex
Okt.´88-Juni´90stv. ChR der Zeitschrift „Das Wertpapier“
Mai 1995 Bundesverdienstkreuz
Nov´98-Nov.´01Kolumnist der Zeitung „Die Welt“
Seit 2001Aufsichtsratsmandate
Sept. 2013Fondspersönlichkeit 2013
HobbysReisen, Wein, Genealogie
Foto aus: DAF 1. Juli 2008